Flexible Führung im gesellschaftlichen Wandel

Irène Erni-Fellmann gelang es, alle Anwesenden mit ihrem fundierten Wissen und Inputs aus der Praxis zu begeistern.

Es war äusserst spannend und lehrreich. Hier einige Stichworte:

  • Generationenmix in der Zusammenarbeit: Fokus auf Vielfalt und Vorteile von Diversität, proaktive Auseinandersetzung mit Stereotypen.
  • Kommunikation in der Führung: klar, einfach und verbindlich.
  • Nicht perfekt, sondern echt.
  • Weniger ist mehr, reduzieren wo möglich – z.B. wenige wichtige Regeln, für ALLE verbindlich.
  • Schutzfaktoren in der Zusammenarbeit im Generationenmix beachten.
  • Genaue Rollenerwartung, ehrliche Informationen über Möglichkeiten und Grenzen.


Wie gelingt flexible Führung?

Für eine effiziente und gelingende Führungsbeziehung muss die Führungsperson jeden einzelnen Mitarbeitenden individuell und vor allem auch im Zusammenwirken der Gruppe unterstützen.
Besondere Aufmerksamkeit benötigen «assymetrische Führungsbeziehungen» (z.B. jüngere Führungsperson und ältere Mitarbeitende oder umgekehrt).

Mit einem Praxisauftrag gehen wir in die Sommerpause. Der zweite Tag folgt im November. Wir sind gespannt!

< zurück